Jürgen Grunst zum kommissarischen Geschäftsführer der GMNS ernannt

Auf der Mitarbeiterversammlung der Gebäudemanagement Neuss Service GmbH (GMNS) am Montagnachmittag hat Frank Gensler, Erster Beigeordneter und Kämmerer der Stadt Neuss sowie Sprecher der Geschäftsführung der Neusser Bau und Immobilienmanagement GmbH (NBI), den kommissarischen Sprecher der Geschäftsführung der GMNS bekannt gegeben: Jürgen Grunst.

Der 61-Jährige ist Prokurist bei der Neusser Bauverein GmbH und für den Neubau und die Instandhaltung zuständig. „Ich habe das ganze Geschäft des Bauens kennengelernt“, sagt der Familienvater, der seit 1985 beim städtischen Wohnungsunternehmen angestellt ist: 2005 wurde er Prokurist und ist seit 2016 Mit-Geschäftsführer der Bauvereins-Tochter Modernes Neuss Grundstücks- und Bau-GmbH.

„Jürgen Grunst ist eine erfahrene Führungskraft und wird seinen technischen Sachverstand in die Geschäftsführung einbringen“, sagt Frank Gensler und betont, dass es jetzt wichtig sei, dass nicht wochenlang ein Vakuum in der Geschäftsführung vorhanden ist. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GMNS haben ab sofort einen Ansprechpartner.“

Der kommissarische Geschäftsführer kündigte auch direkt Gespräche an, um sich einen Überblick über die Lage verschaffen zu wollen. „Wir wollen besser werden: Das betrifft die Transparenz, die Kommunikation untereinander und die Rücksichtnahme bei der Machbarkeit von Bauvorhaben. Es gehe vor allem auch darum, dass wir keine Märchenlandschaften mit irgendwelchen Investitionen erschaffen, die nicht glaubwürdig sind. Ich bin davon überzeugt, dass wir unsere Ziele gemeinsam erreichen können“, sagt Jürgen Grunst.

Und der Sprecher der NBI, Frank Gensler, betonte: „Die Gründung der Holding mit dem Ziel, die beiden städtischen Töchter GMNS und Neusser Bauverein unter einem Dach zu vereinen, diente dem Zweck, Kooperationen zu ermöglichen und gleichartige Aufgaben gemeinsam zu erledigen. Hier werden wir künftig endlich Fahrt aufnehmen.“

Presseinformation vom 6. November 2023 (PDF)